Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

August 10 2012

scallo
08:37
Nach einigen langwierigen Diskussionen mit Stockfotograf_innen, Komponisten und Romanautoren kann ich nur sagen:
Ein Großteil der Probleme hängt damit zusammen, dass die Urheber_innen nur wenig abstraktes Wissen vom „geistigen Eigentum“ und seinen Mechanismen haben.
Dafür aber jede Menge implizites Wissen. Für sie zählt die Logik der Praxis und die funktioniert anders und stark vereinfacht. 
Obwohl ich eigentlich genug zu tun habe, bin ich versucht einen Aufsatz oder einen Vortrag über die Rolle der Logik der Praxis im Urheberrecht zu basteln. Oder gleich eine ganze ethnologische Feldforschung.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl