Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
scallo
23:38

Spitzfindigkeiten des Deutschen Urheberrechtsgesetzes (§15 (3) UrhG)

Im Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (zu dem ich ein Seminar an der HU Berlin besuche) habe ich eine interessante Passage gefunden.
Und zwar heißt es in §15 (3) UrhG zur öffentlichen Wiedergabe:
Zur Öffentlichkeit gehört jeder, der nicht mit demjenigen, der das Werk verwertet, oder mit den anderen Personen, denen das Werk in unkörperlicher Form wahrnehmbar oder zugänglich gemacht wird, durch persönliche Beziehungen verbunden ist.
Verstehe ich das richtig, dass also bloß alle in einer persönlichen Beziehung verbunden sein müssen, um ohne Erlaubnis des_der Rechteinhaber_in sein_ihr Werk anderen zeigen zu dürfen?
Wäre dann nicht jedes Darknet/Friend-to-Friend-Netzwerk eine legale Möglichkeit des Filesharings, solange sich die soziale Beziehung nachweisen ließe?
Und ließe sich dieser Nachweis nicht automatisiert, beispielsweise durch Rückgriff auf Facebookdaten, erbringen? Mir erscheint das etwas zu einfach, um wahr zu sein. Deshalb: Wer etwas näheres weiß, kläre mich bitte auf!

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl